none
ITAN endet im September 2019 RRS feed

  • Frage

  • Hallo

    Wenn das iTAN Verfahren im September 2019 nicht mehr funktioniert, wie sieht es da mit der Umsatzabfrage aus? Denke diese ist nicht betroffen?

    Die Diba bietet kostenlos scheinbar nur noch eine Smartphone App für  das Onlinebanking an. Es wird an einer kostenpflichtigen Lösung für Kunden gearbeitet, die kein Smartphone haben oder es für Bankgeschäfte nicht nutzen möchten. Hat schon jemand eine Idee welche Auswirkungen das für unser Homebanking Programm hat?

    MfG 

    Knut

    Mittwoch, 13. März 2019 19:05

Alle Antworten

  • Wenn das iTAN Verfahren im September 2019 nicht mehr funktioniert, wie sieht es da mit der Umsatzabfrage aus? Denke diese ist nicht betroffen?

    Die Diba bietet kostenlos scheinbar nur noch eine Smartphone App für  das Onlinebanking an. Es wird an einer kostenpflichtigen Lösung für Kunden gearbeitet, die kein Smartphone haben oder es für Bankgeschäfte nicht nutzen möchten. Hat schon jemand eine Idee welche Auswirkungen das für unser Homebanking Programm hat?

    Hallo Knut,

    die Diba arbeitet an einer Lösung: Kostenpflichtig muss die aber nicht sein. Derzeit testen sie einen TAN-Generator. Der würde grundsätzlich auch mit HBCI funktionieren. Alternativ würde auch mTAN funktionieren, was aber ggf. SMS-Gebühren kosten könnte. Infos dazu auf:

    https://www.ing-diba.de/kundenservice/psd2/

    Dort gibt weiter unten auch die aktuellsten Infos zu HBCI ud DiBa.

    Und ja, die Umsatzabfrage (leider derzeit nur für Giro- und Extrakonten) funktioniert auch ohne psd2.

    MfG

    Harald


    HaraldEK

    Donnerstag, 14. März 2019 13:36
  • Danke Harald für die prompte Antwort.

    Gut zu Wissen das die Umsatzabfrage auch nach Abschaltung des iTAN Verfahren weiter funktioniert.

    MfG

    Knut

    Donnerstag, 14. März 2019 18:22